Als willige Sklaven einer Software, treiben Wissenschaftler & Ärzte, die Säue durch das Dorf. (Therapien)

W.W. @, Montag, 09.09.2019, 17:14 (vor 14 Tagen) @ agno

...durch Wikipedia immer mehr wissen und durch unseren Zugang zu Studien immer genauer bis hin zu den Molekülen schauen können?:confused:
Wenn du das meinst, dann gebe ich dir recht. Denn dieses Wissen verwirrt nur! > Wolfgang


Nein!

https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/systemmedizin.php
"...Aus den riesigen Datenmengen, die Forschung und Klinik immer schneller produzieren, gewinnt die Systemmedizin mithilfe ausgeklügelter Informationstechnologie neue Erkenntnisse über die Entstehung von Krankheiten und bessere Therapien..."

Klingt cool, wenn man gutbezahlt und ohne Ahnung, als Hoherpriester der künstlichen Intellegenz, den Gott der Daten anbetet.
agno

P.S.: http://www.tmf-ev.de/News/articleType/ArticleView/articleId/4283.aspx
Nicht mehr der Dreisatz:
1. Forschen
2. Mäuse quälen
3. An Menschen testen

jetzt ist ein verkürzter Weg usus

1. Die künstliche Intellegenz mit Daten füttern
2. Eine Bauernschlaulogik auf die gewonnenen Daten anwenden.
3. Am Menschen "ausprobieren"

Ich verstehe kein Wort!:-(

Wolfgang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum