Cannabis als Heilmittel bei MS "Dronabinol" (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Sonntag, 08.09.2019, 10:38 (vor 12 Tagen) @ Marc

Hallo Marc

Nicht Joints geraucht hatte ich nicht sondern vom Arzt verordnete
Dronabinoltropfen hatte ich bekommen als mir auch stärkste andere
MS Medis nicht mehr helfen konnten.
Schmerzen und die Nebenwirkungen der Medikamente wie
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/inhalt-12-2003/pharm4-12-2003/

Leider war dieser Arzt dann verstorben vor fast einem Jahrzehnt
aber meine jetzige sehr junge Neurologin hat mir leider nur Rebif
verordnet denn auch wegen eines kleinen Schlaganfalls glaubte
meine Tochter das sei besser.
Aber um Schmerzen zu reduzieren und wieder laufen zu können
hatte mir Dronabiol viel besser und nebenwirkungsfreier geholfen.
https://www.leafly.de/thc-oele-als-medizin/
Hanf hilft auch bei anderen leider von der Schulmedizin "nicht
therapierbaren Schmerzen" aber leider scheinen zu viele Schulmediziner
pharmaindustrieabhängig zu sein.
Selber anbauen kann ich leider nicht aber ich durfte schon Selbstanbauer
treffen.

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum