Mein virtuelles Tagebuch (in spe) (Therapien)

ulma, Freitag, 06.09.2019, 16:55 (vor 14 Tagen) @ stefan

.


oder willst du eigentlich gar nicht, dass man darauf antwortet und beißt mit dem Satz erst mal alle weg. ?


Ich hatte von Anfang an den Verdacht, wahrscheinlich sei es besser, niemand würde antworten,.

Da war es noch ein Verdacht, jetzt sehe ich mich eher bestätigt.

Ich schreibe von mir, über mich, meine Eindrücke, wenn andere das auf sich beziehen, das ist freiwillig, teilweise vielleicht auch gewollt, aber so wichtig ist das nicht. Ich habe im Prinzip keinen Einfluss darauf, wie andere meine Texte für sich interpretieren, wie meine Texte - habe ich sie einmal in die Welt geschickt - dort von anderen wie verwendet werden.

Natürlich ist das alles paradox, ich habe tatsächlich darüber nachgedacht, nach 1 Stunde den Text einfach auch wieder zu löschen, das fühlte sich aber auch nicht richtig an.

Tatsächlich habe ich mir das Recht genommen, hier einfach meine Gedanken niederzuschreiben, über mich und meine Eindrücke zu schreiben.

Tagebuch lautet die Überschrift, und ich glaube auf ein Tagebuch, da werden eher selten antworten erwartet.

Ööh, doch schon, wenn man es in die Welt hinaus posaunt und wenn niemand reagiert hätte, dann würdest Du wahrscheinlich ebenso unfreundlich reagieren, dass Du es ja gewusst hättest, dass hier kein Austausch stattfinden würde.
Schwierig es Dir Recht zu machen, kann das sein?
Es war schön im Wald :solita:

--
Mudda !! Hol mich vonne Zeche, ich kann datt Schwatte nich mehr sehn


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum