Therapie mit Hanf bzw Dronabinol (Therapien)

Edithelfriede @, Nordhessen, Donnerstag, 05.09.2019, 13:29 (vor 18 Tagen) @ stefan

Lieber stefan
Sie suchen noch nach einer Therapieoption? Unbedeutend und allein
brauchen Sie nicht länger zu bleiben! Da kann ich Ihnen gerne Cannabis bzw
Dronabinol empfehlen wenn Sie einen belesen Mediziner kennen.
Wenn nicht jemanden der selbst Hanf anbaut für medizinische Zwecke aber
Vorsicht in Dtl ist der Anbau noch verboten selbst für mich seit fast 30
Jahren erkrankte. Mein Onkel (geb 1923 gest 1990 und mein Vater (1934 bis 1995)
bekamen leider nur unwirksame gegen MS Medikamente obwohl das wirksamste
Mittel Kannabis seit Jahrhunderten bekannt ist.
Als meine MS nach viel Cortison und Mitox mit natürlich Nebenwirkungen die
ich nicht meinem ärgsten Feind antun würde fand ich einen alten Arzt der mir
Dronabinoltabletten verordnete.
Geholfen hatte es mir echt so das ich zwar noch mit meinem Trike und der Bahn
zum Arzt fahren mußte und konnte auch wieder laufen.

Leider scheut sich nun meine noch sehr unerfahrene Neurologin es mir
weiter zu verordnen weil ich einen kleinen Schlaganfall hatte und darum in
Krankenhäusern war. Eine Herzoperation im hkz rotenburg an der fulda war
dann auch noch nötig.

Hoffentlich werde ich endlich wieder Dronabinol bekommen dh wirklich
eine/n kompetete/n Arzt/in wegen meiner MS finden.

Jeder Mediziner kann Dronabinol verordnen!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum