Perspektive einer JG 1963 Dipl.-Inf. (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 14.08.2019, 10:32 (vor 7 Tagen) @ Tütensuppe

Hey oder wie sich jüngere Studenten ausdrücken würden.
Zu einem Medizinstudium würde ich mich gern bewerben oder zu einem
der Pharmazie, der Biologie oder halt zu etwas was unserer Familie
mit MS fundiert wäre.
Als Qualifikakation fürs Studium könnte ich meine Prüfungsergebnisse
Abitur 1984 FH Abschluß 1989 als Dipl Inf vorweisen.
Mein Garten ist leider etwas verwildert und aktuell habe ich leider
auch keine Heil-(Hanf-)pflanzensamen.
In meiner Familie war eine Medizinstudentin die aber zuerst ihren
Abschluß als Diplom-Biologigin gemacht hatte.

Für das Medizinstudium bräuchte ich auch noch Hilfe beim Lesen
(etwas sehbehindert bin ich leider auch der Optiker bescheinigte
mir mal zu 50-60 Prozent.

Meine Tochter JG 1995 möchte WS 2019/20 weiter studieren in NL
aber mein Sohn JG 1992 arbeitet schon und kann eventuell promovieren
als Physiker. Meine Kinder sind meine Betreuer geworden weil ich
fast bewusstlos im Krankenhaus war.

Über Fehler oder etwas klarer ausgedrücht "Behandlungfehler" könnte
ich gleich viel schreiben angefangen von Eisenmedis von meinem
Hausarzt wegen meiner erfolgreichen MS-Therapie mit vegetarischer
Ernährung. Vegane Ernährung ist besser!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!
Sommer 2o19 bdwußtlos ins ins Krankenhaus nach vier Wochen wieder heim unter Betreuung meiner Tochter.

Tags:
seit fast 30 Jahren MS Patientin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum