Avatar

Klimawandel wg. steigender Bevölkerung? (Bücherecke)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Sonntag, 11.08.2019, 14:17 (vor 6 Tagen) @ W.W.

Es klingt so einfach: Wir müssten weniger mit dem Flugzeug fliegen, weniger SUVs kaufen, weniger Fleisch essen, … Andere sagen: "Das hilft alles nichts! Es bringt nichts und ist sowieso zu spät!"

Ich las in der FAZ ein interessantes Interview mit Jonathan Franzen. Er meint, es sei zu spät, und das eigentliche Problem sei nicht der Klimawandel, sondern die steigende Bevölkerung.

W.W.

Lieber Wolfgang,

ich las dieser Tage auch ein interessantes Essay.
Da ging es um die Einstellung, dass man/frau doch keine Kinder mehr zeugen solle, es gäb eh schon zuviel Menschen und überhaupt und so. ...

Der Autor hielt entgegen: (sinngemäss)

Wenn die zukünftigen Eltern ihren Lebensstil ändern, könnten sie locker Kinder kompensieren.
Man kann (oft) ohne Auto leben
man kann auch ohne Flugreisen leben.

Man kann sogar Urlaub nur auf dem Festland machen :clap:

PS: Leider find ich den Artikel nimmer :crying:

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum