MS-Krimi? gequirlte scheisse im tv (Straßencafé)

Mimmi, Samstag, 10.08.2019, 20:04 (vor 64 Tagen) @ Faxe

Bei mir kam der Krimi so gar nicht an :confused:
a) der behandelnde Neurologe war bezüglich Medis eher moderat/zögerlich
b) der geldgeile Chefarzt, hat den MSler dazu ermutigt, sich ein nichtzugelasseneses Medikament einzuverleiben
Folge: schwerwiegende Nebenwirkungen

Mich hat eher angekotzt, wie MS dargestellt wird.
Was sollten dass für Krämpfe sein? Etwa einschießende Spastiken?
Gleichzeitig ist der arme MSler aber noch dazu in der Lage, seine Frau zärtlich über das Gesicht zu streicheln

Grund für den Suizid: der Rolli steht unmittelbar bevor und so kann er nicht mehr in sein Büro. Warum bitteschön nicht mit Rolli ins Büro?
Und wieder dieses dämliche Klischee: im Rolli ist das Leben nicht mehr lebenswert.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum