Wenn ich von Herpes lese, dann..... (Allgemeines)

Hanson, Freitag, 09.08.2019, 16:18 (vor 14 Tagen) @ W.W.

Lieber Doc, ist es nicht ziemlich egal, ob das Kind nun Windpocken vom Varizella-Zoster-Virus oder etwas anderes bekommt? Meist wird der Lippenherpes vom Herpes-simplex-Virus Typ 1 verursacht.

Wenn das Immunsystem geschwächt ist oder sich in einer Phase der Schwächung befindet, kann sich ein Lippenherpes oder ein Genitalherpes oder Windpocken entwickeln, wenn man sich entsprechend infiziert hat.

Der Zustand der erworbenen Immunschwäche ist der entscheidende Faktor, ob man erkrankt.

Windpocken werden im Allgemeinen, obwohl sie gemein jucken, gut überstanden. Wenn man nun das dabei auftretende Fieber erfolgreich unterdrückt, kann diese Krankheit chronifizieren. Und Jahre oder Jahrzehnte später entwickelt sich bei schlechter werdender Immunsituation der Betroffenen die Gürtelrose, auch Herpes zoster genannt.

Die Windpockenimpfung wurde vor einigen Jahren in den USA eingeführt, und als Jahre später vermehrt Gürtelrose oder shingles auftrat, haben die tüchtigen amerikanischen Pharmafirmen gleich noch eine Impfung gegen Gürtelrose, also Herpes zoster nachgeschoben.

Wer Lust hat, kann die entsprechenden von den Impfstoffherstellern durchgeführten Studien studieren, wozu sie ja auch angefertigt wurden.

Allein mir fehlt der Glaube und das Vertrauen in die Studien der Impfstoffhersteller, und mir wird jeden Mal schlecht, wenn ich lese, daß zum Bleistift der Impfstoff mit der Hilfe von HELA-Zellen hergestellt wurde (HELA-Zellen wurden aus einem extrem schnell wachsenden Nierenzellcarcinom gewonnen und sind in der Pharmaindustrie sehr beliebt, da billig und ertragreich).

Gruß Hanson


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum