Humane endogene Retroviren (HERV) und Mikroglia (Allgemeines)

Boggy, Dienstag, 02.07.2019, 10:28 (vor 104 Tagen) @ Marc

Hallo Marc,

Danke für die Info und Deine Erläuterungen!

Michael hat bei Sallys einen Beitrag gepostet, mit Verweis auf einen Artikel, der in diesem Zusammenhang auch wichtig sein könnte.

https://www.sallys-ms-cafe.de/forum/index.php?id=176750

Es heißt in dem Artikel u.a.:
"Wie der Erstautor dieser Forschungsarbeit, Dr. David Kremer, darlegte, wurde festgestellt, dass das Hüllenprotein (ENV) des pathogenen humanen endogenen Retrovirus Typ W (pHERV-W) einen wesentlichen Beitrag zur Schädigung der Nerven bei MS leistet.

In Zusammenarbeit mit Forschungsteams in Cleveland (OH, USA) und Montreal (CAN) zeigten die Autoren, dass das Hüllen-Protein die im ZNS ansässigen Mikrogliazellen dazu bringt, myelinierte Axone zu kontaktieren und zu schädigen."

https://www.innovations-report.com/html/reports/life-sciences/multiple-sclerosis-endogenous-retrovirus-herv-w-key-to-nerve-tissue-damage.html

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.

Tags:
Humane endogene Retroviren, HERV, Mikroglia


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum