Fanatismus (?) vs. Hysterie (Allgemeines)

jerry @, Dienstag, 19.01.2016, 10:53 (vor 1315 Tagen) @ Zoe

...eine Soll-Bruchstelle:

Ich will nur drauf hinaus, lieber WW, dass ein Psychosomatiker froh sein darf, wenn ein chronisch Erkrankter möglicherweise offener wird als ein Gesunder (mit potentiell eben so vielen Leichen wie der MSler), die Leichen im Keller des Patienten mit aufräumen helfen zu dürfen.

Dass er aber in dem Moment ein eitler abzulehnender Idiot wird, wenn er Ursache-Wirkungsbeziehungen zwischen dem Kranksein und den Leichen herstellt.

Selbst die Behauptung / Vermutung von häufigerem Vorkommen von ... best. psychischen Fehlhaltungen ist hochproblematisch - denn wo ist die gesunde hochmotivierte Vergleichsgruppe?

Evtl ist der Begriff 'Resilienz' hilfreich, weiß nicht (da Sie, lieber WW, sich sträuben: etwa 'Widerstandsfähigkeit', bei gegebener psychischer Belastung körperlich eizuknicken bzw zu erkranken).

Bin dann mal weg zum Eisbad. Wg Spaß, Glückshormonen und Resistenz. :-D

LG, jerry


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum