E Räder am rollstuhl (Allgemeines)

Marc @, Samstag, 25.05.2019, 18:16 (vor 152 Tagen) @ agno

Ich bin der Meinung ( lt Metamy: veralteter Informationsstand) dass das eine logische Kaskade, mit sparen an den falschen Ecken, ist.
Zuerst ein Faltrollstuhl. ( zu schwer oder und instabil -> braucht zuviel Kraft! )
Weil niemand daran denkt, nun einen Starrahmen zu probieren, geht es nun zu Elektrorädern.
Nun ist die Katze im Sack! Die kleinsten Hindernisse sind nicht zu bewältigen & so komfortabel habe ich die Dinger nicht erlebt.
*seufz* die MS-Logik

Hallo Agno,

Glaubst du wirklich, dass es eine „MS Logik“ gibt, nach welcher „andere nicht daran denken“ Rollstühle mit Starrahmen zu nutzen bevor sie zu e-Fix etc. greifen? Ich erlebe eher MSler, die sich vor solchen Entscheidungen ausgiebigst über ihre Mobitätsoptionen informieren.

Nur weil manche hier regelmäßig völlig einseitig über das Thema schreiben, muß man nicht glauben, dass Rollstühle, die normalerweise für Patienten mit partiellen Querschnitten gebaut werden, umbedingt das ideale Fortbewegungsmittel für alle MSler seien.

Das erinnert an die andere Diskussion zu den Medikamenten. Ferndiagnosen in anonymen Foren verbunden mit vehementen Ratschlägen für eine bestimmte Lösung sind in der Regel nur bedingt für andere brauchbar..

Gruß
Marc


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum