Der Tod und das Leben (Straßencafé)

Boggy, Mittwoch, 15.05.2019, 17:28 (vor 6 Tagen) @ Jakobine

Zusätzlich fühlen sich in der Regel Männer unsterblich und verdrängen die Endlichkeit.

Ich nicht. Und die Männer/Freunde um mich herum, auch nicht.

Ich gehe mal davon aus, Männer suchen sich etwas, was sie nach ihrem Tod hinterlassen, ein Baudenkmal, ein Verein, ein Unternehmen etc. oder was auch immer.

Wir alle hinterlassen die Wirkungen all unserer Handlungen, egal ob Mann oder Frau oder Transgender.
(Man kann das Karma nennen; - muß man aber nicht ;-) )

Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum