Wenn der Däumeling die Königstochter heiratet... (Straßencafé)

W.W. @, Montag, 13.05.2019, 10:16 (vor 99 Tagen) @ tournesol

Liebe tournesol,

das sind sehr ernsthafte und sehr tiefsinnige Gedanken.:-)

Ich merke, dass ich vermutlich etwas anderes meinte, als sie meinen. Ich wollte darauf hinaus, dass das, was wir als unser Glück betrachten, in unserem Herzen erfinden. Das Glück ist also keine Wirklichkeit, sondern etwas Erträumtes.

Aber Sie haben die Frage anders verstanden: Als seien die Wirklichkeit, die Schichtzugehörigkeit, das religiöse Band, die Sprachgemeinschaft, die weisen Frauen zuständig.

Ich weiß es natürlich nicht, aber ich denke: Wenn wir uns unser Glück ausdenken, dann kann es auch Wirklichkeit werden. Aber diese Träumereien scheinen weit über das hinauszugehen, was vernünftig ist. Sie sind im wahrsten Sinn des Wortes romantisch.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum