Avatar

Ist Epigenetik reversibel (Allgemeines)

agno @, Sonntag, 12.05.2019, 10:01 (vor 68 Tagen) @ W.W.

https://www.mta-dialog.de/artikel/epigenetische-veraenderungen-in-immunzellen-bei-ms.html
"...Zwillingspaare wiesen sowohl krankheitsassoziierte als auch individuelle (nicht krankheitsbezogene) epigenetische Unterschiede in Immunzellen des Blutes auf. Das heißt, dass bei Multipler Sklerose epigenetische Veränderungen auftreten..."

oder auf Englisch im Orginal
https://www.nature.com/articles/s41467-019-09984-3#Fig4

Epigenetik ...-> "..., welche Faktoren die Aktivität eines Gens und damit die Entwicklung der Zelle zeitweilig festlegen. Sie untersucht die Änderungen der Genfunktion, die nicht auf Mutation oder Rekombination beruhen und dennoch an Tochterzellen weitergegeben werden...."

Gruß agno

P.S.: Die Ursprungsfrage bleibt:

Ist Epigenetik reversibel?
Habe ich mir so überlegt.
Heißt das dass wir mit unserer MS leben müssen, unsere Ahnen nicht?

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum