BILD und Talkshows (Straßencafé)

W.W. @, Donnerstag, 09.05.2019, 09:09 (vor 107 Tagen)

Manchmal schäme ich mich dafür, dass ich (im REWE) regelmäßig die BILD-Zeitung lese und mir zusammen mit meiner Frau Maybrit Illner und Sandra Maischberger anschaue (die ich übrigens nicht voneinander unterscheiden kann). Und dazu Tagesschau, Heute Journal - und Heute-Show. Ich fürchte, dieses Wissen kann nicht ausreichen, die Welt zu verstehen, dazu müsste man die FAZ, Süddeutsche oder die NZZ lesen.

Dann wiederum denke ich, dass die Welt nicht zu verstehen ist, und wir uns dennoch krampfhaft bemühen, einen Sinn in ihr zu lesen. Das bezieht sich nicht nur auf den Urknall und das explodierende Universum, sondern auch auf Trump und den Nahen und den Mittleren Osten.

Ist die Welt ein Rätsel und ist unsere Logik möglicherweise nur ein unzulänglicher Versuch, in den Weltläuften zu lesen wie in einem Buch, das ein weiser Mensch geschrieben hat? Geht es auf der Welt möglicherweise nicht so zu wie in dem unergründlichen Ozean von Solaris, der nach unbekannten Gesetzen in allen Farben phosphoresziert? Dass es völlig unmöglich ist, die Zeichen an der Wand zu lesen. Ich glaube, sie entstammen einer Sprache, die bis heute nicht übersetzt ist.:confused:

Wie hatte sie eigentlich Daniel in der Bibel übersetzt: Mene mene tekel u-parsin?

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum