Avatar

die Steinsuppe der MS-Therapie (Therapien)

agno @, Montag, 18.01.2016, 08:12 (vor 1418 Tagen) @ motorschiffbesitzer

Ob Mitox oder nicht ist auch eine "philosophische Frage", eine Frage wie man MS auffasst und als Erkrankung einordnet.


:ok:

Ich ordne die MS-Basistherapie
(der Anteil davon, der nicht Blut-Hirn-Schranke-abdichtend das Mortalitätsrisiko erhöht)
als Steinsuppe ein.

Ich kann mich noch wie gestern daran erinnern, als bei einer Patientenvorstellung zu Mitox, ein quirliger junger Typ berichtete:
Mitox war meine letzte Chance!
Ich habe daraufhin das Rauchen eingestellt, auf gesunge Ernährung und genügend Schlaf geachtet...
Jetzt kann ich auf zwei Beinen als Besucher zu euerer Reha kommen und zeigen was therapeutisch möglich ist.

gruß agno

P.S.: Der weise Doc Globuli sagte immer:
Zur Heilung ist alles erlaubt!
Wo kein LKW zur Verfügung steht, nimmt man auch eine Eselkarre.

P.P.S.: Ganz dünne Luft!
Heilung durch Hoffnung?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum