Würfeln oder nicht? (Straßencafé)

fRAUb @, Montag, 15.04.2019, 09:31 (vor 9 Tagen) @ naseweis

Wir tun uns manchmal schwer mit Entscheidungen. Das ist manchmal wie würfeln.
Wolf Singer würde sagen, dass dem so nicht ist und dass jede Entscheidung, die wir bereits getroffen haben, jetzt treffen, oder zukünftig treffen werden, bereits an irgendeiner Stelle in unseren Gehirnen feststeht.
Das ist interessant, denn bezogen auf Einsteins Aussage "Gott würfelt nicht", macht uns das in gewisser Weise ja beinahe Gott gleich oder zumindest ähnlich. "...und er formte den Menschen nach seinem Ebenbilde"...

Das ist interessant, weil dieser Blickwinkel eine andere Denkweise eröffnet.

Bezogen auf die MS bedeutet die Einstein'sche Aussage, dass bereits feststeht, welche Umstände genau auf welche Bedingungen und Voraussetzungen treffen müssen, um dass eine MS entstehen kann.
Und ich halte mich in der Beschreibung bewusst vage, denn ich weiß es nicht. Das Einzige, was ich verstanden habe ist, was WW uns mitteilen wollte (hoffe ich).

Bezogen auf Deine Frage nach dem Aufräumen, bin ich mir sicher, dass Du die Entscheidung treffen wirst, die zu Dir passt. Laut Wolf Singer, kannst Du Dir in dem speziellen Fall den Krampf des Würfelns sparen, denn es steht ohnehin bereits fest, wie Du Dich entscheiden wirst. Das macht es in dem fall einfacher und leichter.

LG und Ciao

--
"Es gibt keine Alternative zum Optimismus" (Prof. Harald Lesch)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum