wenn der Patient nicht mehr ernstgenommen wird... :( (Allgemeines)

Jakobine, Dienstag, 09.04.2019, 14:04 (vor 103 Tagen) @ agno

Hallo Edith,
eine gute Bekannte mit einer Krebserkrankung hat in der Palliativstation Drohabinol bekommen und erhält es jetzt regelmäßig.
Ich sehe das auch so, Du bräuchtest jemanden, der klar und nicht umschweifend, Deinen Anspruch auf Drohabinol beschreibt und für Dich durchsetzt. Ich würde evtl. an Deine Landesärztekammer und sowieso (nochmal) an die Kasse schreiben lassen. Und zwar, das Du in Deinen Fall keine Unterstützung erhälst und dringnénd eine Rezept benötigst und zwar bald bzw. schnellstens. Auf dieses hin und her mit den Ärzten und den Besuchen und Nichtbesuchen würde ich nicht näher eingehen, es geht nur um die Verordnung. Bei Spastiken bekommst Du es sowieso als Mslerin. Deine alte Geschichte ist im aktuellen Fall nicht wichtig, Du braucht im hier und jetzt die Verordnung. Und die müsste man Dir erteilen. Wenn Du einen Antrag stellst und der abschlägig beantwortet wird, musst Du sofort Widerspruch einlegen.
Ich habe in meinem Fall für die Blüten neben der Begründung des Arztes genau meine Symptome beschrieben und gleich die Verordnung bekommen. G. Jakobine


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum