Noch einmal über den griechischen Hotelier und die 100€ (Allgemeines)

tournesol @, Samstag, 06.04.2019, 12:12 (vor 20 Tagen) @ W.W.

Ohne die 100€ des Touristen hätten die Dorfbewohner ihre Schulden nicht beglichen, weil sie nicht wussten, dass jeder bei einem Anderen 100€ Schulden hat, die hätten untereinander verrechnet werden können. Dazu hätten sie sich alle an einen Tisch setzen und jeder seine Schulden offenlegen müssen.
Jeder Einzelne hatte wohl nicht so viel Geld übrig, dass er von sich aus den Rückzahlungskreislauf in Gang gesetzt hätte.

Ich denke, bei komplizierten Gebilden wie der EU ist es das gleiche Problem, dass nicht offenliegt, wer wo wieviel Schulden hat und keine Einigkeit besteht, wie die beglichen werden sollen. Wenn dann noch z.B. Griechenland Reparationsforderungen erhebt, die Deutschland nicht anerkennt, kann auch nichts verrechnet werden. Dazu bräuchte es eine EU-Finanzbehörde, die einen Überblick über die Finanzen der einzelnen Staaten hat. Aber jeder Staat will souverän sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum