Dronabinol oder Hanfdampf verordnen lassen ! (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Freitag, 05.04.2019, 09:42 (vor 106 Tagen) @ Johanna

Liebe Johanna

Da ich erste MS Symptome erst in 1990 festgestellt hatte und das EEG, VEP usw den Münchner Neurologen mir mitteilen liesen das ich keine MS hätte:daumen runter: und weil mein Onkel JG1923 gerade an MS verstorben war und mein Vater JG1934 mit geschätzt EDSS 7 oder 8 fast bettlägerig gewesen war hatte er mir geraten zu einem Kurs progressive Muskelentspannung geraten!

1994 bei meiner reversiblen halbseitigen Erblindung hatte mich mein Neurologe aus Rotenburg a d Fulda zum MRT nach Kassel überwiesen.
Er hatte mir zur Eversdiät (vegetarische Ernährung) geraten und weil mir mein HA Eisenmedikamente verordnet hatte und ab 2003 sogar Eisen und Kortison infundiert hatte wie ich mit UAW 144 430 gemeldet hatte; Erwerbsunfähigkeitsberentung und
Eskalationstherapie Mitoxantron 2007 - 2009, Rollatorator oder Rollstuhl wenn ich nicht ausreichend Dronabinol bekommen hatte!

https://www.cannabis-med.org/german/aerzteliste.pdf

Verschreiben könnte/dürfte Dronabinol jeder Mediziner bei Krebs, MS usw aber als MS BT ist vegane Ernährung sinnvoller!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum