***Leidlinien *** und Palliativmedizin (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 03.04.2019, 15:38 (vor 23 Tagen)

Heute vormittag war ich mit meinem Liegerad bei meiner Ärztin einer Palliativmedizinerin [/color]und bitte lesen Sie hier:

Liebe Frau *MSlerin*,
keine Sorge um meine Zeit, die nehme ich mir gerne, wenn ein vernünftiges Konzept dabei herauskommt. Dronabinol gehört für mich, wie ich schon sagte, in die Palliativbehandlung. Es lässt sich bei Ihnen diskutieren, ob wir Ihre Lebenssituation so benennen sollten. Unbedingt erforderlich ist jedoch m.E. ein Hilfenetz für Sie, welches ich gerne bereit bin, mit Ihnen gemeinsam zu entwerfen. Hierfür wäre sicher ein Hausbesuch sinnvoll. Was halten Sie davon?
Mit freundlichen Grüßen *Hausärztin*

Hausarztpraxis Morschen - Lehmkaute 1 - 34326 Morschen
Fon +49 5664 93899-0 - Fax /-10 - Rezepte - /20

Am 31.03.2019 um 20:59 schrieb edi1230@freenet.de:

Sehr geehrte *Hausärztin*

Bitte entschuldigen Sie das ich Ihnen die Neurologen die mich diagnostiziert hatten nachdem mir kein Dronabinol mehr rezeptiert worden war wie Pieter Abraham A. Rodgers

Arzt, Neurologe

Walder Str. 38
40724 Hilden

befundet hatte mit anderem Neurogen

Herr Rodgers hatte mir 2017 in Kassel im Neurozentrum mitgeteilt das ich C verdampfen müsse nur leider kann ichs nicht selbstständig denn in den Niederlanden wäre das üblich.

Einen Joint rauchen kann ich gar nicht wegen Erstickungsgefahr.

Dronabinoltropfen sind leichter einzunehmen für mich als das selber zubereiten vom C-Heilöl.

Die Mitarbeiterin vom MDK hatte mir auch gesagt das ich Sie fragen solle.

Einfach einen Polizisten nach Cannabis-Indika Händlern zu fragen brachte mir weniger denn diese sind unkundiger als der Arzt und Apotheker Dr Franjo Grotenhermen https://www.youtube.com/watch?v=Td8NmXM8B9k

Mit hatte Dronabinol rezeptiert von Dr. Med. Walter Stegmann, Alheim geholfen als ich Mitox bekommen hatte 2007 bis 2009. Als ich dann ohne Dronabinol 2010 wieder einen Schub bekommen hatte lehnte die Uniklinik Kassel es ab mich außerhalb ihrer Planung zu aufzunehmen so das mir Dr Ammerbach Kortison infundieren mußte was dann aber Nebenwirkungen wie Mitox hervorgerufen hatte.

Falls es etwas gäbe das wirksamer und nebenwirkungsärmer als Dronabinol wäre ???


Dürfte ich der KK oder MDK mitteilen warum ich Dronabinol benötige?

Nochmals Entschuldigung das ich soviel Ihrer Zeit genommen hatte.

MfG *MSlerin*

Gesendet: Sa. 30.03.2019 16:20

Noch habe ich Ihnen ja nicht geholfen.
Und bevor das überhaupt geht, bräuchte ich mal all die Menschen, die als Ihre Experten fungieren und mit denen Sie im Kontakt stehen.
Wie ich schon sagte: wir brauchen definierte Bedingungen, damit eine Verordnung überhaupt vorstellbar ist, sonst bin ich mit meiner Arbeit im illegalen Bereich, das möchte ich natürlich nicht.
Die Tatsache, dass es für Sie möglicherweise keine kurative Behandlung gibt, könnte bedeuten, dass für Sie andere Regeln gelten, jedoch muss dieser Umstand zunächst gesichert sein, also müsste man einen Neurologen hinzuziehen, der diese Vermutung bestätigt.
Bitte lassen Sie mir also eine Liste Ihrer Experten und Angehörigen zukommen, damit wir Gesprächstermine vereinbaren können.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. *Hausärztin*

Am 30.03.2019 um 10:20 schrieb edi1230@freenet.de:

Sehr geehrte Frau Dr *Hausärztin*

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe und ich könnte Ihnen all die Neurologen bei denen ich gewesen war

nennen aber und eines aktuellen Befunds würde ich auch gern zu Ihnen oder einem Neurolgen "gehen"!

Kurz zur Info https://www.cannabis-med.org/german/aerzteliste.pdf

Meine MS bzw auch die kognitiven Defizite HOPS sind sonst wie auch körperliche nicht effektiv therapierbar!

Gern würde ich -wieder- gehen aber außer mit Dronabinol oder ??? gehts leider nicht.

Gruß *MSlerin*

Was hätte ich heute besser tun sollen als mich mit der Hilfe von Mitpatienten und Sprechstundenhilfen in deren Praxis beim dem Eingang auf die Toilette setzen zu lassen und einen Sitzstreik zu beginnen. Die Ärztin kam zu mir und bot mir an mich zu einem Kollegen mit dem Krankenwagen bringen zu lassen rofl oder das sie lieber einen Hausbesuch bei mir gemacht hätte.

Eine Sprechstundenhilfe sprach sogar davon mich ins Gefängnis bringen zu lassen:gun: aber die Polizei war leider nicht gerufen worden.

Unterhaltsam wäre eine Bild- und Tonaufnahme gewesen aber auf meinem Rollatorkorb waren auch Tiefkühleinkäufe die ich rasch in meinen Gefrierschrank bringen mußte.

Da mir der PG 2 bescheinigt worden war weil ich echt manchmal hilflos bin fordere ich ein Medikament wie Dronabinol und / oder eine/n Mediziner der sich damit auskennt!

Fortsetzung zu den Leidlinien kann wenn gewünscht folgen muß aber nicht oder?!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum