Kann man den Verlauf einer MS vorhersehen? (Allgemeines)

kerstin @, Sonntag, 17.03.2019, 09:38 (vor 69 Tagen) @ Nalini


Ich nehme W.W. als jemanden wahr, der von seinen in langen Berufsjahren gewonnenen Erfahrungen und Überzeugungen berichtet, und zwar ganz subjektiv, ohne "wissenschaftlichen" Anspruch. Und das ist für mich authentisch. Und es dürfte für bestimmte Lesergruppen, z.B. Neubetroffene, durchaus interessant sein.

Im übrigen haben alle User*innen einen eigenen Kopf, um zu entscheiden, ob sie die Erkenntnisse von W.W. für sich annehmen oder nicht.

Das hast du sehr gut auf den Punkt gebracht. Ich selber war gestern erstmal sprachlos.

Im übrigen kann ich ergänzen, dass die Prognose, die Herr Weihe mir gegenüber ausgesprochen hat (leider) nicht wirklich gut war (ohne dass in die Glaskugel geguckt wurde, damit hier keine Missverständnisse auftauchen).

Kerstin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum