Zuckerkügelchen statt Kortison ? (Therapien)

Tiff-Ahn, Mittwoch, 13.02.2019, 07:54 (vor 5 Tagen) @ naseweis

- Jetzt noch ein bisschen weitergedacht, könnten ja dann die Zuckerkügelchen der Homöopathie das Gleiche bewirken wie Kortison, und schneller, weil nicht lang erst was umgewandelt werden muss ?


- Gibt's dann bei MS-Schüben irgendwann Kügelchen oder einfach nur ein Marmeladenbrot?


Wenn es gelingt, dem Traubenzucker die selbe Magie zu verleihen, wie dem Cortison - wer weiß?

Der Vergleich mit der Homoöpathie hinkt.

Hab mal einen faszinierenden Vortrag gehört von einem großen Homöopathen, der Globuli im weiteren Sinne mit einen Tonträger verglich. Einer CD siehst du auch nicht an (und kannst es auch nicht messen), welche Musik da drin ist und in welcher Qualität.

Du brauchst ein CD-Player, damit sie überhaupt spielt, mit Verstärker, ein funktionierendes Ohr mit angeschlossenem Gehirn, um das zu erfahren.

Übertragen heist das - der Körper ist der CD-Player und das Gehirn, das es wahrnimmt.

Und ich fände es hochanständig, wenn sich alle, die jetzt über die Homöopathie ablästern wollen, einfach mal die Hände still halten. Aber so viel Respekt zu erwarten, ist wohl zuviel verlangt von manchen.
Ist das Medizin-Rassismus?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum