Warum sollten wir nicht auf Menschen Rücksicht nehmen, die Hoffnung brauchen? (Allgemeines)

tournesol, Montag, 11.02.2019, 22:15 (vor 9 Tagen) @ jerry

Über Medikamente bei ADHS kann und will ich mir kein Urteil erlauben, da wir zum Glück kein Kind mit ADHS haben.

Aber einer unserer Söhne ist von FAS betroffen, das reicht mir völlig. Da wird der Einsatz von Medikamenten ja auch diskutiert, um ein Zusammenleben mit diesen Kindern bzw. Jugendlichen überhaupt längerfristig möglich zu machen. Ich denke, Ärzte oder andere Fachleute, die nicht täglich rund um die Uhr damit leben, können meistens gar nicht nachvollziehen, was da in Familien abläuft. Ähnlich kann es auch bei ADHS sein.

Das ist eine Parallele zu MS. Da kann man von außen oft auch nicht ermessen, wie es den Betroffenen geht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum