Follow up von der "Beck-Studie" zur SNE (Therapien)

W.W. @, Donnerstag, 07.02.2019, 16:24 (vor 195 Tagen) @ W.W.

Manchmal könnte man sich fragen: Haben wir uns jetzt gegen das Schienbein getreten oder sachlich miteinander diskutiert? Wie verwechseln manchmal Vorwürfe mit Argumenten - nicht, weil wir bösartig sind (Gott bewahre!), sondern weil es immer mehr um Gefühle als um Logik geht.

Um das deutlicher zum Ausdruck zu bringen: Wenn man über Gewalt-Videospiele diskutiert, dass werden (grob geschätzt) 1/3 sagen, sie würden die Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen erhöhen, 1/3 wird sagen, dass sie die Gewaltbereitschaft eher senken, weil sie ja Aggressionen virtuell abbauen, und 1/3 werden schwanken.

Ich glaube, man kann so lange diskutieren, wie man will, trotz aller noch so guten Argumente wird die gefühlsmäßige Entscheidung so bleiben, wie sie ist.

Das Problem ist kein logisches Problem, und deshalb helfen auch keine logischen Argumente.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum