Avatar

MS-Herde & Sehnerventzündung in der Uni Freiburg bei W.A. Lagréze (Therapien)

agno @, Donnerstag, 07.02.2019, 12:09 (vor 195 Tagen) @ W.W.

2007 wurde die Übersichtsarbeit ‚Steroide bei Sehnerverkrankungen?’ in DER OPTHALMOLOGE publiziert. Der Autor W.A. Lagréze ist der Direktor der Augenklinik der Universität Freiburg. Er kommt zu dem Schluss: ‚Bei Neuritis nervi optici ist der Nutzen hochdosierter Steroide aufgrund neuerer Ergebnisse zunehmend fraglich, da Steroide den axonalen Schaden möglicherweise sogar verstärken....

...habe ich mich an ihn gewandt und ihn gefragt, wie er zur Behandlung der Sehnervenentzündung bei MS steht. Er antwortete: ‚Ich denke, dass Sie meinen Standpunkt richtig wiedergegeben haben, und wir uns recht einig sind. Ursache des Dissenz beider Fachgruppen (der Augenärzte und der Neurologen) ... Ich denke, dass es eher historisch unterschiedlich gewachsene Behandlungsmuster sind.’ > Wolfgang

In diesem Zusammenhang brummelt mein Kopfkino...
Stellt imaginäre Zusammenhänge her.
Zwischen der Unfehlbarkeit des Papstes und den globalisierten MS-Behandlungsleitlinien.
Je weniger Plan desto mehr Gebote!

Danke und Gruß
agno

--
Gschafft ist aber noch nix


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum