Läsionen ohne Vernarbung? (Symptome)

W.W. @, Mittwoch, 06.02.2019, 17:39 (vor 193 Tagen) @ Jakobine

Ein MS-Herd scheint mir dadurch charakterisiert zu sein, wie viele Oligodendrozyten (OD) er zerstört. In jedem Fall entsteht ein weißer Fleck im NMR, aber dieser weiße Fleck, der oft bleibt, kann bedeuten, dass einige ODs zerstört worden sind oder viele bzw. fast alle.

Je mehr ODs zerstört worden sind, desto ausgeprägter ist die Narbenbildung und die Beeinträchtigung der Nervenfasertätigkeit. Manchmal können sie im Lauf der Zeit auch ganz absterben.

Sind alle ODs zerstört, entstehen "schwarze Löcher". In ihnen sterben besonders viele Nervenfasern.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum