Sand im Getriebe (Allgemeines)

W.W. @, Dienstag, 08.01.2019, 18:04 (vor 10 Tagen) @ Jakobine

Ich sehe mir gerade zusammen mit meiner Frau die dänische Serie "Die Erbschaft" an. Sie ist großartig gemacht und großartig besetzt - wie damals auch "Borgen". Das, was mich überrascht, ist, dass es hier gar nicht um Bösewichte und eiskalte Machttypen geht, sondern dass jeder eigentlich nur das will, was ihm zusteht, und es trotzdem nicht funktioniert.

Ich glaube, selbst wenn Annalena Baerbock und Robert Habeck einen Idealstaat in der Lüneburger Heide gründen würden, würde es schief gehen, als ob ein idealer Staat nicht sein und nicht Bestand haben könne. Als läge es nicht in der Natur des Menschen, in einem idealen Staat zu wohnen, Müll zu trennen, auch auf Autobahnen höchstens 100 zu fahren, keinen Alkohol zu trinken, keine Zigaretten zu rauchen und nicht fremdzugehen.

Manche Menschen würden sogar Schwierigkeiten haben, einander nicht zu betrügen. Der Staat müsste also darauf Rücksicht nehmen, dass wir alle kleine Sünderlein sind und manchmal Fünfe gerne gerade sein lassen wollen. Ich fürchte, ein idealer Staat könnte unerträglich sein.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum