Die Rückkehr eines alt-68er mit Nadelstreifen (Allgemeines)

Jakobine, Dienstag, 08.01.2019, 13:46 (vor 76 Tagen) @ jerry

Hallo Jerry,

ja da scheiden sich die Geister.

Macho Spontis waren die meisten damals, auch Dany und andere. Deshalb haben wir Anfang der 70ziger die Frauenbewegung in Gang gesetzt, ein Frauenzentrum in Frankfurt gegründet, die erste Gewalt gegen Frauen Gruppe gegründet, 218 Demos organisiert und Fahrten nach Holland.

Leider sind viele Männer heute noch narzistisch in sich selbst verliebt und haben wenig kapiert, was die Emanzipation beider Geschlechter bedeutet. Sie kommen wenig aus ihrer Rolle heraus und finden nicht die Mitte zwischen patriarchalem Verhalten und sich falsch verstanden zu fühlen.

Für mich war das auch ein Schock, als die Grünen sich am Kossov-Krieg beteiligt haben. Trotzdem muss ich im nachhinein feststellen, ich habe gerade wieder ein Buch gelesen, dass Ereignisse dieses Krieges beschreibt und ich komme mehr und dazu, die Entscheidung der Grünen für gut zu heißen.

Ich glaube die Grundsatzfrage war und ist, warum sich aus einer außerparlamentarischen Gruppierung eine Grüne Partei gegründet hat, wo man doch wusste, dass die Realität der Politik grosse Anpassungsleistungen erfordert.
An diesem Punkt habe ich mich damals zurückgezogen, da ich das nicht wollte.
Grüße Jakobine

PS. Allerdings sind die Grünen heute noch ein wirklicher Lichtblick in der politischen Landschaft und das ist gut so.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum