Verschiedene Lebenseinstellungen, komplexere Medizin und psychische Verfassung? (Allgemeines)

Nalini @, Sonntag, 06.01.2019, 14:07 (vor 138 Tagen) @ jerry


Das weiß ich. Und gewiss will mir Jerry auch nichts Böses und doch prallen grundsätzliche Lebenseinstellungen aufeinander, die ich nur für schwerlich miteinander vereinbar halte.


Hallo fRAUb,

so richtig klar werden mir diese grundsätzlichen schwerlich zu vereinbarenden Unterschiede unser beider Lebenseinstellungen nicht... höchstens soweit, dass ich mir (für den Rest meiner Lebensspanne) keine wirksame Hilfe von seiten der Medizin mehr erwarte.

Und Du (bissal platt von mir ausgedrückt) an der Stelle engagiert bis wütend ausrufst 'ja, aber!! Dann muss halt eine komplexere und bessere Medizin her!'...

Ich verstehe auch nicht, wie fRAUb das meint.

Und ich verstehe auch ihre Konsequenz nicht, nämlich gleich ihren Account löschen lassen zu wollen (fRAUb ist da immer schnell bei der Sache, es gab vor einiger Zeit eine ähnliche Situation).

Warum ist es nicht möglich, den verschiedenen "Lebenseinstellungen" in einem Forum tolerant gegenüberzustehen? Wir wissen doch, es gibt "1000 Gesichter", und entsprechend vielfältig müssen und dürfen die Herangehens- und Interpretationsweisen sein.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum