Wenn du zusammenbrichst, bist du ein besserer Mensch. War das Erste, was ich in meinem Beruf lernte (Allgemeines)

fRAUb @, Freitag, 04.01.2019, 15:00 (vor 139 Tagen) @ agno

Schreibt Merle Schmalbach in der Zeit
Ich habe die Bezahlschranke nicht überwunden, möchte aber den Satz verwenden.
Ist da jetzt eine körperliche Überlastung?
Eine Verstrickung?

Vielleicht.

Oder ein psychisches Trauma?

Traumen lassen sich überwinden. Durch Lebensumstände und manchmal sogar drehen, durch einen einzigen Menschen, der die richtigen Worte findet.


Gruß agno

P.S.: @ FrauB
Du erweckst für mich den Eindruck als würdest Du es Jerry übel nehmen, dass dieser den Eindruck erweckt, dass er einen Deal mit seinem Leben, in Zufriedenheit, gefunden hat.

Nein. Das tue ich nicht. Auf gar keinen Fall.
Nur ist Jerry schon etwas älter geworden und hat auch entsprechend viel an Leben bereits leben können.
Andere sind vielleicht jünger und hätten vielleicht noch ein bisschen was an Leben vor sich.
Dann wirken seine Beschreibungen oft wenig optimistisch. Mir machen sie oft auch Angst. Ich will das so noch nicht... dafür bin ich zu jung und ich hätte gerne noch eine Chance. Dann musst Du seinen finanziellen Status, auch im Hinblick auf sein Alter bedenken. Wer von den Jüngeren, kann sich das heute noch erarbeiten.
Das schreibe ich nicht aus Neid, sondern es soll eine schlichte Feststellung sein, ohne das Jerry nicht gönnen.
Es ist einfach eine andere Zeit.

Da die Medizin meiner persönlichen Meinung nach, wenig zu bietet hat, muss auch ich meinen eigenen Weg finden.
LG


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum