Der Tod eines Kindes an MS! (Allgemeines)

W.W. @, Samstag, 01.12.2018, 13:14 (vor 10 Tagen) @ W.W.

Ich komme zu Punkt 14: Umstritten ist die Annahme von "aggressiven Lymphozyten": Die einen meinen, es beginne damit, dass die Lymphozyten auf das Myelin losgehe und dieses zerstört und durch Narbengewebe ersetzt werde. Dann müsste aber, wenn man dieser Annahme folgt, schon im frühen Stadium der Herdentstehung aggressive Lymphozyten nachweisbar sein, denn ohne bissige Hunde kann es zu keinem Hundebiss kommen.

Diese Vermutung beruht darauf, dass die frischen MS-Herde mit Lymphozyten übersät sind, so dass niemand daran zweifelte, dass sie auch die Ursache des Zerstörungsprozesses seien, bis vor kurzem Barnett und Prineas etwas Überraschendes fanden: Einen frischen MS-Herde ohne Lymphozyten. Das scheint die ganze gängige Theorie auf den Kopf zu stellen und wird konsequenterweise als Einzelfallbeobachtung in Zweifel gezogen.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum