Glutenfreie Ernährung: Ungesunder Verzicht (Allgemeines)

kerstin @, Dienstag, 27.11.2018, 15:45 (vor 17 Tagen) @ agno

Hallo Agno,

"Wer Gluten ohne Not meidet, enthält dem Körper meist andere, wichtige Nahrungsstoffe vor. Die Begleiterscheinungen sind ebenfalls nicht zu unterschätzen. "

Die Frage dabei ist immer: Wer erkennt welche Not?

Meine Jüngste litt als Kleine unter Neurodermitis (damals habe ich sie noch gestillt, es fing an als sie Baby war). Erst haben ich versucht mich vegan zu ernähren (damals kannte ich dieses Wort noch gar nicht) das war schrecklich für mich, ich hatte das Gefühl nie richtig satt zu werden und es half nicht. Erst als wir, und später dann sie, das Gluten wegließen ging die Neurodermitis weg. Das dauerte ein paar Jahre, sie aß immer mal wieder glutenhaltiges (zuerst vertrug sie es während des Sommers), ungefähr zur Einschulung konnte sie wieder ganz normal essen.

In dem Fall hatte sich das Experiment eindeutig gelohnt. Und ich war sehr froh, gut von meiner damaligen Ärztin begleitet zu werden.

Grüße von Kerstin


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum