Avatar

Alternativen zum Galton-Brett (Therapien)

naseweis ⌂ @, in meinem Paradies, Dienstag, 27.11.2018, 14:02 (vor 13 Tagen)

.
.
[image]
Ich würde ein Balance Pad verwenden, das ist für Menschen mit MS lebensnäher.

Was macht Balance Pad Übungen so gut?

"Balance-pad – Mit Destabilisierung zur Fitness"

"Das Balance-pad bietet mit seiner glatten Oberfläche den optimalen Einstieg ins barfüssige Balance-Training. Der Schaumstoff gibt nach und der Körper wird ständig gefordert, um das Gleichgewicht zu halten und die Gelenke zu stabilisieren. Das Training mit dem Balance-pad kann kombiniert konditionelle und koordinative Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer, Differenzierungs- und Gleichgewichtsvermögen gezielt schulen."

Ich darf da regelmässig bei meiner Physio drauf.
Ich find das gut.

Meiner Physio ist es sehr wichtig,
dass wir regelmässig am Gleichgewicht arbeiten.
Stabiler Stand, stabiles Gehen mindert die Sturzgefahr
.
.


PS: Ich hab mir das "Galton-Brett" schon angeschaut.
Mir ist klar, dass es da um was ganz was anderes geht.
Mir erscheinen die Übungen auf dem Balancepad sinnvoller und effektiver für MICH als Theoretisieren

PPS: NEIN, das ist nicht Werbung für ein bestimmtes Produkt, sondern für ein Prinzip.
Ich hab kein Büdchen und verdiene nichts daran. Es gibt unterschiedliche Produkte zu ganz unterschiedlichen Preisen

--
Disclaimer:
Ich sprech nur für mich, lass meine Gedanken raus, gebe keine Empfehlungen.
Jede(r) hat ihren/seinen eigenen Kopf, idealerweise zum DENKEN


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum