Nein! (Therapien)

W.W. @, Freitag, 23.11.2018, 08:38 (vor 17 Tagen) @ klaigo

Es muss auch im Internet möglich sein zivilisiert miteinander umzugehen und zu diskutieren!

Sie weisen auf etwas hin, was ich früher abgelehnt habe:confused: Nicht ganz abgelehnt, denn ich war ja hoffentlich immer für eine zivilisierte Ausdrucksweise, aber ich war auch dafür (wie ich bereits erwähnt hatte), möglichst klar und scharf zu formulieren.

Dabei ging es mir um Popper, den ich häufiger zitiert habe:

Meine Antwort auf die Frage: "Woher weißt Du das? Was ist die Quelle, die Grundlage Deiner Behauptung? Welche Beobachtungen liegen ihr zugrunde?"
ist also: "Ich sage ja gar nicht, dass ich es weiß, meine Behauptung war nur als Vermutung gemeint. Auch wollen wir uns nicht um die Quelle oder die Quellen kümmern, aus denen meine Vermutung entsprungen sein mag; es gibt viele mögliche Quellen, in bin mir keineswegs über alle im Klaren.
Auch haben Ursprung und Herkunft nur wenig mit der Wahrheit zu tun. Aber wenn Dich das Problem interessiert, das ich mit meiner Vermutung versuchsweise lösen wollte, dann kannst Du mir einen Dienst erweisen; versuche, sie so scharf wie es Dir nur möglich ist, zu kritisieren! Und wenn Du Dir ein Experiment ausdenken kannst, dessen Ausgang, Deiner Meinung nach, meine Behauptung widerlegen könnte, so bin ich bereit, Dir bei dieser Widerlegung zu helfen, soweit es in meinen Kräften steht.

Aus der heutigen Sichtweise würde ich das so nicht mehr wiederholen, weil - wie Sie richtig gesagt haben - im Internet eine ganz andere (und sehr anomale) Beziehung zwischen den Gesprächspartnern besteht. Wörter können wie Waffen sein, und manchmal ist nicht recht zu unterscheiden, ob jemand, dem der Zug seines Gegners in einem Schachspiel nicht behagt, das ganze Spielbrett mit dem Knie umwirft.

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum