Wo ist Raum für Satire? (Therapien)

W.W. @, Donnerstag, 22.11.2018, 19:58 (vor 17 Tagen) @ Nalini

Ich kann das schlecht ausdrücken, aber vielleicht ist dieser Thread ein gutes Beispiel: Jemand bringt einen diskussionswürdigen Beitrag, und er wird ernsthaft diskutiert. Dann kommt jemand, der aus heiterem Himmel querschießt und aus welchen Gründen auch immer von Alopecia areata spricht.

Das ist nicht witzig (denn was sollte daran witzig sein?), und es ist nicht nur eine Unverschämtheit, sondern es ist so, als ob ein Kind im Sandkasten einem anderen Kind die Burg zertrampelt, die es gebaut hat.

Wir müssen dieses Verhalten, mutwillig querzuschießen und zu zerstören, ansprechen und ächten, sonst sägen wir den Ast ab, auf dem wir sitzen. Das betrifft gerade auch die, die sich unsicher sind, ob sie noch alle Tassen im Schrank haben, denn weil ich einen Hirnschaden habe, bin ich besonders anfällig und verletzlich, wenn jemand Spaß daran hat, sein Desinteresse oder seinen Unmut auf diese Weise kundzutun - dass man mich nämlich so behandelt, als hätte ich nicht mehr den richtigen Durchblick!:-( :-( :-(

W.W.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum