Bildersprache in der Medizin (Schierlingsbecher) (Allgemeines)

Nalini @, Montag, 05.11.2018, 21:53 (vor 8 Tagen) @ agno

Das ist der kurze Gedanken.
Der lange Gedanken der folgt -> Schierlingsbecher trinken bedeutet unweigerlich Suizid.
Das würde implizieren, dass man als MS-VerlaufsOptimist(*), die überzeugten Basistherapieanwender für dämliche, lebensunfähige & lebensmüde Idioten hält.

Ich meinte nur das, was du den 'kurzen Gedanken' nennst. Also: *Wenn es intus ist, ist es zu spät*
Weiter habe ich nicht gedacht, also nicht an Suizid oder Verachtung anderen gegenüber usw.
Nur: Wenn du das intus hast, ist Feierabend, dann nutzt auch kein monitoring und keine Kontrolle......

Ist schon interessant, wie unterschiedlich die Worte bei den Menschen ankommen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum