Der „Verstrickungs“-Mist, banal, abstrakt und nichtssagend (Allgemeines)

Boggy, Mittwoch, 24.10.2018, 12:50 (vor 20 Tagen) @ naseweis

Und das ist alles. Das ist beinahe banal und nichtssagend. Nichtssagend, weil es uns überhaupt nicht weiterhilft, solange bei einer konkreten Erkrankung nicht auch konkret gesagt werden kann, welche „Faktoren“ des Feldes mit Sicherheit (!) welche Auswirkungen auf die Krankheitsentstehung und Krankheitsüberwindung haben.


Ja, Sicherheit gibt's nie, ausser der, dass wir alle mal sterben werden (wenn ich mich nicht irre)

Ja, ich hätte hier noch etwas differenzierter werden müssen.
Etwa so: "solange bei einer konkreten Erkrankung nicht auch konkret gesagt werden kann, welche „Faktoren“ des Feldes mit welcher Sicherheit (!) und mit welcher Gewichtung welche Auswirkungen auf die Krankheitsentstehung und Krankheitsüberwindung haben.

„Der beste Weg, nicht krank zu werden, ist, nicht zu leben.“


Meinst du das jetzt echt Ernst ?
Ich glaube, das wär für mich keine Alternative.

Das war HOCHIRONISCH!
Es werden inzwischen soviele "Faktoren" (nicht nur "Lebenstil" usw. ...) benannt, die angeblich zur MS führen - Du hast kürzlich wieder eine Liste aufgeführt, glaube ich), daß inzwischen eigentlich fast alles, was unser Leben bestimmt und ausmacht, als Angeklagter auf der MS-Anklagebank steht. Das macht keinen Sinn mehr.
Is jetz vielleicht ein bißchen polemisch überzogen ...
Ade! Huii ...
B.

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum