Cannabis, Krankenkassen NUB und CBDöl (Therapien)

Edithelfriede @, Nordhessen, Mittwoch, 10.10.2018, 11:55 (vor 65 Tagen) @ whitewidow

Liebe/r whitewidow

Da dieser (NUB) bzw gemäß SGB V §2 Abs 1(a) unter 3. eine positive Einwirkung auf den Krankheitsverlauf hatte würde ich es zwar lieber unter ärztlicher Anweisung einer/m erfahrenem Mediziner/in CBDöl anwenden aber da dies frei verkäuflich ist und ich sehr positive Erfahrungen gemacht hatte...

10 prozentiges Cannabidiolöl morgens und abends so ein, zwei Tropfen jeweils versuche ich momentan bzw seit etwa zwei Wochen wieder! https://cbdwelt.de/shop/cbd-oel/10-cbd-oel-enecta/. Infos auch in https://cannabis-oel.net/cbd-oel-guide/

Garantiert keine berauschende Wirkung!
Doch eine Linderung meiner Spastiken und Schmerzen hebt meine Stimmung natürlich!

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum