Sativex (Cannabismedikament gegen Spastik) ist ungewohnt (Therapien)

Jakobine, Dienstag, 02.10.2018, 13:00 (vor 14 Tagen) @ naseweis

Hallo,
gestern abend habe ich die Teevariante ausprobiert, war prima. Man musste kurz warten und den Tee mehrfach umrühren und dann war er gut genießbar.
In dem Beipackzettel steht man soll das Medi in den Mund sprühen und verschiedene Stellen nutzen, da es sonst zu Irritationen der Haut kommen kann. Ich hatte mir schon gedacht, wenn man 9 - 12 Sprühstösse nimmt, dann ist die Mundschleimhaut taub und hat einen absolut schlechten (Nach-)Geschmack.
Dass Cannabis einen Eigengeschmack hat, ist klar. Aber man sollte ihn nicht mit Pfefferminze und Alkohol weiter verschlechtern. Deshalb finde ich die andereren Varianten, auch sprühen auf ein Plätzchen besser. Grasplätzchen wären mir lieber, die schmecken nicht mehr nach Gras bzw. Cannabis und sind lecker Plätzchen. Grüße von der Experimentierfront Jakobine


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum