Aufräumen u.a. @Julia, Marc ... (Allgemeines)

Boggy, Freitag, 14.09.2018, 12:39 (vor 12 Tagen) @ julia

Ich sehe das leider nicht als ganz so harmlos an.
Es sind nicht einfach nur Erfahrungsberichte von erkrankten Menschen. Das steht schon in einem größeren Zusammenhang und wird mit einem größeren Maß an Pubkikationsdruck in die Öffentlichkeit gebracht.

Hier soll eine bestimmte Sicht auf die MS verbreitet werden.
Die wird bei Life-SMS u.a. so formuliert:
"Was dabei auffällt ist, dass als wesentlich für Gesundung und Stabilisierung zwei Faktoren von allen AutorInnen empfunden werden: die Psyche und der veränderte Blick auf das eigene Leben und die Erkrankung selbst."

Es ist zwar weicher formuliert, aber die suggerierte Aussage lautet:
Dir geht es mit der MS besser, "Gesundung und Stabilisierung", wenn Du einen "verändertern Blick" auf die Psyche und das "eigene Leben und die Erkrankung selbst" wirfst.

Haben das nur diese Autoren gemacht?
Und wir, die nicht in den Genuß von "Gesundung und Stabilisierung" (übrigens zwei sehr unterschiedliche Zustände) gekommen sind,
haben wir nicht "einen "veränderten Blick" auf die Psyche und das "eigene Leben und die Erkrankung selbst" im Laufe unserer MS-Erkrankung geworfen?
Oder haben wir dabei irgendetwas falsch gemacht?
Geht es uns deshalb schlechter?

Hinter dem unschuldig anmutenden "anderen Mut machen zu wollen", wie Marc schreibt,
und "womöglich auch einfach aus erhöhtem Sendungsbewusstsein" kann eine Haltung stehen, die die Erfahrungen der anderen Menschen ignoriert, und diesen anderen MS-erkrankten Menschen einen selbst zu verantwortenden Mißerfolg bei der Bewätigung der MS zuschreibt.
Denn sie gehen ja - das sehe ich als unterschwellige Botschaft - einen anderen - falschen - Weg.

Und das alles - das sollten wir nicht vergessen! - geschieht auf einer nicht vorhandenden Grundlage gesicherter Erkenntnisse über die Entstehung von MS.

Leute, das ist zu komplex. Ich könnte und müßte Seiten schreiben.

@Julia: ich liebe "Harold und Maude" und auch speziell diesen Song.
@IceUrmel und zabiga: Danke für Eure Worte.

Ich verabschiede mich.
Gruß
Boggy

--
Um unserer persönlichen und gesellschaftlichen Freiheit willen müssen wir immer wieder die Saat des kritischen Verstandes und des begründeten Zweifels säen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum