Aufräumen mit dem Lebensstil-Hype bei MS (Allgemeines)

klaigo, Donnerstag, 13.09.2018, 19:33 (vor 66 Tagen) @ W.W.

Nach dieser Interpretation würden Sie zu den Lebensstilmissionaren dazugehören. Und ebenso ich, da ich behaupte, meine Schubfrequenz und Schubstärke durch gewisse Lebensstilmaßnahmen beeinflussen zu können.


Ja, ich bin ein Lebensstil-Missionar. Dennoch kränkt mich diese Bezeichnung irgendwie - weil es für mich so selbstverständlich ist, dass Sorgen und Kummer nicht nur den MS-Verlauf negativ beeinflussen, sondern auch Schübe auslösen können.

Ich habe das Gefühl, als würde etwas Selbstverständliches zur Scharlatanerie erklärt.:-(

W.W.


Ich kann die Lebenstil Hypothese nicht bestätigen in meinem Verlauf.

Kein Stressereignis vor Schub, gesunde Ernährung, kein Übergewicht, kein Rauchen.

Und jetzt?

Klaigo


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum