„Rette sich, wer kann!“ (Allgemeines)

Nalini @, Dienstag, 11.09.2018, 13:08 (vor 15 Tagen) @ naseweis

Interview im Rubikon

Schönes Interview. Sven Böttcher bringt den Stoff immer wieder gut und sogar unterhaltsam rüber. Und es steckt, leider leider, so viel Wahres drin.

Ich habe das Interview erst zur Hälfte gehört.

Bis jetzt hat mir folgende Episode besonders gut gefallen. Herr Böttcher erzählt, er befand sich zur Untersuchung bei einem langgedienten, erfahrenen Ober- oder Chefarzt, ein Prof. Dr. ..... So lange im Job, kurz vor der Rente. Da sagt dieser Arzt zu ihm, 'Ich glaube, wenn ich das mal sagen darf, wenn ich Sie so angucke, Sie sind wohl eine Künstlerseele .... Sie sind wohl ein bisschen empfindlich' ...(und der Arzt soll nach S.B. so ein "Militärtyp" gewesen sein) ...

hihihihi grins das hat mir gefallen, witzig, und hat mich angesprochen. Erinnerte mich an mich selbst, und an unsere Diskussionen hier, und auch nebenan, zu der Frage, ob nicht möglicherweise eine Neigung zur Hochsensibilität eine MS begünstigen kann.

Hatte die Bemerkung dieses Chefarztes eine besondere Bedeutung?

Um möglichen Einwänden vorzubeugen: Ich will hier nichts verallgemeinern. Nichts ist doppelblind geprüft und durch niet- und nagelfeste Studien abgesichert. Es handelt sich um einen ganz persönlichen Eindruck, der mich angesprochen hat, und der andere vielleicht auch ansprechen wird. Ganz subjektiv.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum