So war's bei mir (Allgemeines)

jerry @, Sonntag, 09.09.2018, 14:15 (vor 70 Tagen) @ kirstenna

Hi, Jerry, ich lass dich nicht alleine, bist du doch mein heimlicher Held und ich bewundere dich innig, wie du das alles machst!

Also, zu mir.

Hi kirstenna,

hab herzlichen Dank für Deine ausführliche und interessant zu lesende Story! Bist Du female-T.-C.-Boyle der MS? :clap:

Als Dein heimlicher Held hochzuleben, ist selbstverbindlich auch nicht unangenehm ;-)

Nur kurz in einer Kombi aus dem Helden und versuchtem weisen alten Mann:

Das Thema neurogene Blasenstörung sollte von jeder MSlerIn mindestens so ernst genommen werden wie die Gehfähigkeit oder individuelle Hilfsmittelanpassung.

Nicht alles, was in kurzzeitgetakteten Arztpraxen Harnwegsinfektion genannt und unmittelbar antibiotisch beschossen wird, hat diesen Namen und den aggressiven Umgang verdient... und die Folgen leichtfertigen Vorgehens mit diesem Thema sind leider gravierend. Stichwort Antibiotika verschleiß, -resistenzen...

Im Gegenteil müssten die Teststreifenverwender viel großzügiger (im Sinne von zurückhaltend!!) auf die 'schlechten Urine' ihrer MS-Betroffenen schauen. Leider wird faktisch oft eher das Umgekehrte praktiziert!

Die Qualität bzw. Glaubwürdigkeit der bewerteten Urinprobe z.B. nimmt signifikant ab von

- frisch in der Praxis gelassenem Mittelstrahlurin (vorangehende Säuberung des äußeren Urogenitalbereichs) Labienspreizung? Vorhautretraktion?) über

- minimale Harnmenge in Praxis gelassen/abgequält zu

- von zu Haus mitgebrachter, also älterer, Urinprobe.

Gibt leider kaum noch Kollegen, die - mit entsprechender Erfahrung - mikroskopisch untersuchen, was in vielen Fällen deutlich mehr Aussagekraft hätte.

Zu beachtendes Kriterium auch die Frage, ob Routinekontrolle gemacht wird oder echte Beschwerden /Entzündungszeichen vorliegen, ob Anhaltspunkte für eine Nierenmitbeteiligung sprechen (z.B. beim Reflux, also einer normalerweise nicht gegebenen Rückflussmöglichkeit des Urins von Blase nach Niere).

Hab vor paar Jahren mal eine Übersicht zum Thema geschrieben, die ich zurzeit nicht finde.

Sucht Euch die weisen Männer oder Frauen sorgfältig aus, von denen Ihr Euch in diesem sensiblen Bereich betreuen lasst...


LG, jerry

P.S.: Danke auch an alle anderen berichtenden ForistInnen und die, die hoffentlich dazukommen! flowers flowers flowers flowers flowers flowers


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum