TravelScoot / MovingStar / E-Pilot (Technik)

Lisa, Sonntag, 02.09.2018, 22:05 (vor 77 Tagen) @ Michael27

Wir haben z.B. auch darüber geredet, dass ich in MS-Foren aktiv bin. Der Verkäufer (dessen Namen ich hier nicht nennen will) hat mir naheliegenderweise gesagt, dass für ihn ein positives Feedback bzgl. der Rehability-Beratungs-Kompetenz in der "Community" sehr wichtig ist. Wenn also ich jetzt hier den Eindruck bekomme, ein Rollstuhl mit Starr-Rahmen wäre besser für meine Anforderungen (und er hat mir das verschwiegen), fällt das ziemlich negativ auf ihn zurück. Im übrigen habe ich ja noch nichts gekauft, sondern nur Daten aufgenommen und jetzt gerade meinen Neurologen schriftlich und mit Erläuterung gebeten, 2 Rezepte auszustellen. Das eine Rezept beinhaltet nur einen "Aktivrollstuhl", womit ja noch nichts über faltbar oder Starr-Rahmen ausgesagt ist.

Da ist doch gleich der nächste Fehler. Ich würde auf das Rezept niemals nur Aktivrollstuhl schreiben lassen, sondern das konkrete Modell mit allen nötigen Anbauten. So wird es für die Kasse um einiges schwerer dir irgendeinen aus dem Pool anzudrehen. Das Rezept lasse ich auch erst ganz zum Schluss ausstellen, wenn alles geklärt ist.

Meine Freundin war auch immer bei Rehability, aber ihre ersten beiden Rollstühle waren eine Katastrophe. Der Verkäufer hat ihr immer Berollka angedreht, die waren extrem schwer und massiv. Dabei ist sie ziemlich schlank und benötigt keinen Rollstuhl der bis 150kg geht.

Gerade wegen der Querstrebe ist ein Falter noch unlogischer, die müsste man beim Falten doch immer abbauen. Wie vorher schon gesagt, ein Starrahmen mit geschlossenen Rahmen und nicht ultraleicht käme mit den Kräften vom Zuggerät viel besser klar.

Zum Thema Feedback: Er hat dir einen typischen MS Rollstuhl angedreht, ziemlich schwer, schlechte Fahreigenschaften und faltbar. So steht es im Meyra Versorgungsleidfaden und genau das wollen viele MSler. Ich habe mir in einer Reha den Mund fusselig geredet und jeder durfte meinen Rolli testen.

Alle dachten immer ich hätte bärenkräfte, weil ich meist recht schnell unterwegs war. Dem ist nicht so, ich habe nur einen gut angepassten und leicht rollenden Rollstuhl.

Mach dich zusätzlich auch selber schlau und verlass dich nicht auf den Verkäufer.

Wahrscheinlich kannst du mit offenen und geschlossenen Rahmen auch nicht viel anfangen, daher verlinke ich mal zwei Beispiele.

Geschlossener Rahmen, weil er unten die Strebe, an der die Vorderräder befestigt sind, noch hat.
https://www.proactiv-gmbh.de/starrrahmenrollstuhl_speedy4all.html

Offener Rahmen
https://www.sunrisemedical.de/rollstuehle/sopur/adaptivrollstuhl-helium

Der Avantgard hat einen geschlossenen Rahmen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum