TravelScoot / MovingStar / E-Pilot (Technik)

agno @, Sonntag, 02.09.2018, 09:57 (vor 80 Tagen) @ Michael27

Zunächst: ich habe bisher null Rollstuhl-Erfahrung und mich von daher auf die Informationen des Rehability- (und des Alber-)Mitarbeiters verlassen. Insbesondere der Rehability-Mitarbeiter schien mir sehr kompetent und objektiv. Er verkauft u.a. seit fast 30 Jahren Rollstühle - und warum sollte er mich schlecht beraten ?

imho ist das wie beim Friseur, wenn der Haarschnitt an den Kleidungsstyle angepasst wird.
Du bist mit der Diagnose MS ins Beratungsgespräch gegangen.
Das sind Geschäftsleute!
Wenn 70% aller MSler nach Gehilfen verlangen die sie in guten Zeiten unsichtbar machen wollen und 99% aller MSler mit einem Falter Bescheidenheitszufrieden sind.
Warum sollen die Profis dann Werbung für günstige Luxusteile machen?

Den Avantgarde gibt es ab 9 kg - das würde ich nicht als Panzer bezeichnen.

Ein Falter halt ;-)

Andererseits muss der Rollstuhl robust und solide sein, da beim regelmäßigen Fahren mit 15 km/h auch auf unebenem Gelände die Belastung/Anforderung für den Rollstuhl hoch ist.

Starrrahmen?

Weiterhin würde ich auch mal einen Starrahmen testen, die fahren erheblich besser und > ist man nicht 2m groß wiegt 150kg, dann passen sie meist problemlos ins Auto.

Was wäre der Vorteil ?

Ein leichter und stabiler Rollstuhl?
Ich stelle seit neustem den Starrahmen unzerlegt in den Fiesta :-)

lG agno

--
Im übrigen möchte ich darauf hinweisen, dass der Mediamarkt nur Spülmaschinen montieren kann, wenn der Küchenbesitzer das Altgerät selbst ausbaut. -> Frohe Weihnachten!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum