Komorbidität nicht Nebenwirkung (Allgemeines)

MO @, Zürich, Samstag, 11.08.2018, 12:01 (vor 125 Tagen) @ agno

Menschen mit einer Autoimmunerkrankung leiden häufig noch an weiteren Begleiterkrankungen (Komorbiditäten).
Psoriasis ist eine typische Komorbidität bei MS Kranken. Man vermutet eine genetische Verbindung zwischen den beiden Autoimmunkrankheiten weil sowohl das Nerven- wie auch das Haut-Gewebe sich aus demselben embryonalen Keimblatt, dem Ektoderm, entwickeln.
Das Indikationsgebiet der Antikörpertherapien umfasst deshalb häufig dieselben Krankheiten inklusive ihrer Komorbiditäten. Ein Psoriatiker hat auch ohne Antikörpertherapie ein erhöhtes Risiko an MS zu erkranken. Wenn dieser nun eine Antikörpertherapie erhält und danach eine MS festgestellt wird, dann ist das keine Kausalität sondern eine Korrelation.

Im Compendium habe ich die folgende Angaben zu den drei Medikamenten gefunden:
• Etanercept (Bsp. Enbrel, Limitationen: wenn die vorausgegangene antirheumatische Standardtherapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) unzulänglich war.
Indikationen: rheumatoide Arthritis, juvenile idiopathische Arthritis, Psoriasis Arthritis, Morbus Bechterew, Plaque-Psoriasis
https://compendium.ch/mpro/mnr/21137/html/de
• Adalimumab (Bsp. Humira, Limitationen: wenn die vorausgegangene antirheumatische Standardtherapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) unzulänglich war. Indikationen: rheumatoide Arthritis, Polyartikuläre juvenile idiopathische Arthritis, Psoriasis Arthritis, Morbus Bechterew, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Psoriasis, Hidradenitis suppurativa, Uveitis
https://compendium.ch/prod/humira-inj-los-40-mg-0-4ml/de#limTable
• Infliximab (Bsp. Remicade, Limitationen: wenn die vorausgegangene antirheumatische Standardtherapie mit krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDs) unzulänglich war.
Indikationen: rheumatoide Arthritis, Psoriasis Arthritis, Morbus Bechterew, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Psoriasis
https://compendium.ch/prod/remicade-trockensub-100-mg/de#limTable

Alle drei Antikörper werden als letztes Mittel bei Autoimmunkrankheiten eingesetzt, die gehäuft mit MS zusammen auftreten können (Komorbiditäten).
Ich schliesse deshalb aus der Studie nicht, dass MS eine Nebenwirkung der Antikörpertherapie ist, sondern sie zeigt, dass MS eine Komorbidität von Rheuma oder Schuppenflechte ist.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum