Gedanken zu Barrieren (Allgemeines)

Tiff-Ahn, Donnerstag, 09.08.2018, 15:57 (vor 71 Tagen) @ kirstenna

Hey, du hast dich ja richtig reingehängt :-)

Ja, der Artikel im Ärzteblatt hochspannend. Davon weiß das medizinische Perdsonal wenig und die KK will die GAG-Behandlung nicht bezahlen. Also die Behandlng schon, bei entsprechender Indfikation, aber den Stoff nicht.

Das ist als NEM (Grünlippmuschelextrakt) käuflich und auch erschwinglich, es weiß nur niemand, ob es in der Blase auch entsprechend ankommt.

Spannend ist der Artikel aber auch in anderer Hinsicht.

"Kommt es zu Veränderungen in dieser Schutzschicht, sind Permeabilitätsstörungen die Folge, die ihrerseits einen verstärkten Kaliumeinstrom und einen Zusammenbruch des Gegenstromprinzips nach sich ziehen,
...
Da die physiologische Schutzfunktion gestört wird, können schädigende Substanzen aus dem Urin bis in tiefer gelegene Schichten der Blasenwand eindringen. Als Folge kommt es zur Entzündung und mikrobiellen Adhäsion."
https://www.aerzteblatt.de/archiv/43893/Interstitielle-Zystitis-Die-Schichten-der-Harn-blasenwand-aufbauen

"Als Permeabilität bezeichnet man die Durchlässigkeit einer organischen oder anorganischen Struktur für andere Stoffe "
http://flexikon.doccheck.com/de/Permeabilit%C3%A4t


Denn da denke ich an die MS, bei der infolge einer Störung der BHS ... hmmm .. irgendwelche Wesen ... ? ins ZNS eindringen und da Unheil anrichten.
Unsere profitorientierte Medizin gibt Cortison, um die BHS abzudichten und dann was anderes um die "Wesen" zu vernichten. Irgendwie genauso Gaga wie die Behandlung der IZ?

Das Problem, das bei einer Fehlbesiedlung der Mikororganismen im Darm entsteht ist ebenfalls eine "Durchlässigkeit" - der Darmschleimhaut.

Barrierefreiheit kann auch zum Problem werden :confused:


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum