Ist und bleibt die Inkontinenz ein MS-Betroffenen-Schicksal? (Allgemeines)

Lisa, Samstag, 04.08.2018, 21:34 (vor 127 Tagen) @ agno

Er meinte dazu: Die MS-Blase ist wie eine Frau: "empfindlich & nachtragend", sie vergisst nie!
Wenn da einmal begonnen wurde zu manipulieren, dann kann man zwar die augenblicklichen Möglichkeiten optimieren, es wird aber nie besser werden. Die Spirale geht nach unten.


Das kann ich so nicht bestätigen meine Blase ist genauso unberechenbar wie meine MS. Sie war mehrfach undicht, funktionierte wieder und ist nun völlig tot, da bewegt sich nichts mehr. Ist wie eigentlich meistens bei mir die eher seltene Form der Störung und ähnelt wohl eher den Störungen eines Querschnittes.

Ist da jetzt die Spirale nach unten gegangen? Ich weiß es nicht. Ist zu kontinent besser als inkontinent?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum