rettet die tapferen Mediziner ... (Allgemeines)

Edithelfriede @, Nordhessen, Samstag, 04.08.2018, 10:02 (vor 76 Tagen) @ agno

Liebe/r agno


Wie kann man mit seiner MS besser umgehen lernen?

Wie ua Dr J.Evers, Prof O.Adan, Prof R. Bakshi usw veganer ernähren also mehr Obst und rohes Gemüse essen ?

Von den für mich erreichbaren Neurolgen war ich so über die Jahre bei einigen und in diesem Quartal hatte ich auf Anraten wieder bei einer anderen mich gemeldet nahe meinem Wohnort. Prof Ludolph aus Ulm hatte mir zu den Universitätsklininiken in Marburg oder Göttingen geraten.
Einmal war ich mit meinen Kindern in einer Mutter-Kindkur gewesen wegen der Neurodermitis meines Sohns aber dort im Schwarzwald wollte der Arzt meinen Sohn in die Psychiarie schicken! Auf mein Weinen vor Verzweiflung dann hatte er mir die Empehlung für Atosil und Eunerpan und auch eine für die Psychiatrie also G20.9 gegeben!
In der Psychiatrie Uniklinik Marburg überwiesen/eingewiesen vor mitterweile 19 Jahren mit einer völlig falschen Diagnose bin ich gewesen! Aber dort war glücklicherweis ein Neurologe und Psychiater angestelt der wohl auch anhand meiner Unterlagen festgestellen hatte können das ich besser wieder zum Neuro vor Ort gehen solle!

An einige Namen der "behandelten" Mediziner kann ich mich noch gut erinnern aber Bewertungen möchte ich nicht geben denn sie hatten wohl angesichts ihres Kenntnisstands richtig/korrekt gehandelt :crying: Richtig traurig ist es das Mediziner so überfordert werden! Lange tägliche Arbeitszeiten, Streß bei Nacht- und Notdiensten das dürfte wie auch die Klimaerwärmung nicht sein!

Mein Kopf sinkt beim Tippen oder schlafe ich ein von der Wärme?

lg e

--
Angst die Hoffnung zu verlieren soll nicht mein Leben bestimmen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum